Bikerstammtisch `07 Niederrhein.de.tl
  Pressestimmen
 


aus unseren Anfängen/wie alles begann >


Niederrhein-Nachrichten
Geldern, Ausgabe 16.04.08

 











Rheinische Post Kleve, Ausgabe vom  26.04.2007
Kleve
Mit Bike zum Stammtisch
VON VIVIAN KLEIN
INFO
Das Treffen
Kleve (RP) Silvia Knetsch hat es beruflich an den Niederrhein verschlagen und sucht nun Motorradbegeisterte für einen neuen Stammtisch. Die 37-Jährige möchte den Niederrhein kennen lernen und im Gegenzug durch das Bergische führen.
Kreis Kleve
Auf der knallgelben Suzuki GSX-R 1000 von Silvia Knetsch prangt noch das Kennzeichen mit den Anfangsbuchstaben „SG“, das ihre Solinger Herkunft offenbart. Seit Januar parkt sie allerdings am Niederrhein, genauer gesagt, in Walbeck, denn dorthin hat es Knetsch beruflich „verschlagen“. „Allerdings kenne ich hier noch keine Motorradfahrer“, erzählt die 37-Jährige. „Deshalb möchte ich jetzt einen Motorrad-Stammtisch gründen.“
Das erste Treffen ist schon für diesen Samstag um 17 Uhr geplant, Treffpunkt ist das Café „Kaffeeklatsch“ in Walbeck. Das bot sich an, weil Knetsch es zusammen mit ihrer Freundin Jutta Müller betreibt. Somit können die Motorradfahrer sicher sein, hier jederzeit willkommen zu sein.
Ab ins Bergische Land
Es könnte ein wirklich überregionaler Stammtisch werden, wenn sich Knetschs Idee verwirklichen lässt: „Meine Vision wäre es, dass der Stammtisch Ausgangspunkt für Touren ins Bergische Land und natürlich auch durch den Niederrhein wird. Ich kenne mich um Solingen herum sehr gut aus und kann den Niederrheinern das Bergische Land zeigen, das mit seinen kurvigen Strecken natürlich ein Traum für Motorradfahrer ist. Da kenne ich auch andere Biker, die wir treffen könnten. Und andersrum hoffe ich, dass mir jemand den Niederrhein zeigt, den ich noch nicht kenne.“ Letzteres könnte durchaus eine sportliche Herausforderung für die Niederrheiner werden. Denn aus Knetschs Worten lässt sich heraushören, dass sie ein wenig die Befürchtung hat, das Fahren am Niederrhein könnte etwas langweilig sein – so ohne die Bergischen Kurven.
Apropos sportlich. Silvia Knetsch persönlich ist gerne etwas zügiger unterwegs, demnächst wird sie ihre GSX-R gegen eine ZX-10 R Ninja tauschen – aber der Stammtisch ist ausdrücklich auch für Freunde anderer Fahrstile offen. „Im Bergischen ist es üblich, dass unterschiedlichste Fahrer zusammen unterwegs sind. Auf bestimmten Abschnitten fährt dann jeder für sich sein Tempo, und dann sammelt man sich eben ein Stück weiter wieder.“ Niemand müsse auf diese Weise auf den Fahrspaß verzichten oder mit gefletschten Zähnen versuchen, an den schnelleren Maschinen „dran zu bleiben“. „Wenn genügend Leute beim Stammtisch zusammenkommen, kann man außerdem auch mehrere Fahrgruppen bilden“, schlägt Silvia Knetsch vor.
Zeitlich hat die 37-Jährige angepeilt, dass der Stammtisch alle vier Wochen stattfinden könnte. „Das wäre ideal“, findet sie. Und sogar die erste Tour ist bereits in Planung, für den 20. Mai. „Deren Organisator aus Straelen kam her, weil er ein Plakat aushängen wollte“, berichtet Knetsch von dem Zufall. Womit der Stammtisch seine ersten Mitglieder bereits gefunden hätte.
 
  Heute waren schon 27 Besucher (634 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=